Biografie und Industriekultur – Entwicklung eines medialen Vermittlungskonzeptes für den "Geopark Porphyrland. Steinreich in Sachsen"

Der nationale „Geopark Porphyrland. Steinreich in Sachsen“ ist durch sechs sogenannte Geoportale erschlossen; intendiert sind darüber hinaus die Menschen selbst, die in den letzten Jahrhunderten diese Kulturlandschaft geschaffen und immer wieder verändert haben. Biografien solcher Akteure – von den Unternehmern bis zu den Arbeitern im Steinbergbau – sind bereits gesammelt. Erste Ideen für ein Vermittlungsformat existieren.
Aufgabe des Projektes war die Entwicklung eines solchen Vermittlungskonzeptes. Wesentliche Unterstützung wurde dabei von dem Büro Art & Economic History Management in Wurzen geleistet, das mit der Weiterentwicklung industriekultureller Potentiale des Geoparks beauftragt ist.