Sammlungsdokumentation für das Museum Erika-Fuchs-Haus, Schwarzenbach an der Saale

Das Erika-Fuchs-Haus | Museum für Comic und Sprachkunst ist eine Neugründung am langjährigen Wohnsitz der Disney-Comic-Übersetzerin Dr. Erika Fuchs. Den Grundstock an Musealien lieferte die Schenkung einer Sammlung von rund 3.000 Objekten rund um die Comic-Bevölkerung von Entenhausen. Das Museum befindet sich in vielen Feldern der Museumsarbeit immer noch am Anfang. Für das Museum hatte zunächst die Fertigstellung der Dauerausstellung oberste Priorität. Im Rahmen dieses mit mehreren Matrikeln fortgesetzten Praxisprojekts konzipierten die Studierenden die grundlegende Dokumentation; jede Projektgruppe erledigte die Dokumentation eines Teilbestands, einschließlich Fotografie und fachgerechter Verpackung der Bestände.