Prof. Dr. phil. habil. Johannes Tripps

Prof. Dr. phil. habil. Johannes Tripps
Prof. Dr. phil. habil.
Johannes Tripps
Prodekan Fakultät Medien, Berufungsgebiet: Kunst­­geschichte der Materiellen Kultur
Raum:
Telefon:
+49 341 3076-5439

Lebenslauf

  • geboren 1962 in Heilbronn
  • 1981 - 1988 Studium der Kunstgeschichte, Klassischen Archäologie sowie Mittleren und Neueren Geschichte an der Universität Heidelberg; Promotionsstipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes; 1988 Promotion an der Universität Heidelberg
  • 1988 - 1993 wissenschaftlicher Assistent am Kunsthistorischen Institut der Universität Heidelberg. Frese Senior Research Fellowship für das akademische Jahr 1993/1994 an der National Gallery of Art, Washington, Center for Advanced Study in the Visual Arts
  • 1993 - 1998 wissenschaftlicher Assistent des Direktors am Kunsthistorischen Institut in Florenz
  • 1996 Habilitation an der Universität Heidelberg
  • 1999 - 2001 Heisenberg-Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • 2001 Ernennung zum apl. Professor an der Universität Heidelberg; Ruf auf eine Zeitprofessur für Kunstgeschichte an der Facolté di Lettere e Filosofia der Universität zu Trient (abgelehnt)
  • Januar 2002 - September 2003 Konservator für Kunsthandwerk und Vizedirektor der Stiftung Schoß Oberhofen am Historischen Museum Bern
  • 2003 - 2007 Professor für Storia Comparata dell - Arte Europea an der Université degli Studi in Florenz
  • seit Januar 2008 Professor für Kunstgeschichte der Materiellen Kultur am Fachbereich Medien der HTWK Leipzig

Statement zum Lehrgebiet

Schwerpunkt des Lehrgebiets sind die technischen Systeme und Standards, die vor allem im Bereich der Produktion, Postproduktion und Distribution audiovisueller Medien genutzt werden. Im besonderen Blickpunkt liegt dabei die ingenieurtechnische Sichtweise auf die Gegebenheiten und damit ein fundiertes Verständnis der kausalen Zusammenhänge.

Lehrveranstaltungen

Museologie

  • Angewandte Kunstgeschichte I, II
  • Formen und Werkstoffe von Kulturgütern I, II
  • Christliche und profane Ikonographie
  • Forschungsansätze und Methodik - Kunstgeschichte / Ästhetik
  • Entwicklungsreihen und Kontexte materieller Kultur I, II

Projekte

Memoria im Protestantismus? - Formen individuellen Totengedenkens in lutherischen Kirchen Thüringens

Dr. Susanne Ruf

Prof. Dr. phil. habil. Johannes Tripps

In lutherischen Kirchen Thüringens begegnet man diversen Gebrauchsobjekten, die zur Erinnerung an Verstorbene mit Inschriften versehen und den Kirchengemeinden geschenkt wurden. Diese Zeugnisse der Realität des religiösen All­tags, die sich nicht formal oder inhaltlich einer ikonographischen Tradition wie Grabmäler, Epitaphien des Adels, Galerien von Pfarrerbildnissen o. ä. zuordnen lassen, sollen in einer diachro­nen Perspektive (16.–20. Jh.) untersucht werden. Sind die Veränderungen religiöser Vorstellungen, die gerne mit der Reformation proklamiert werden, oder langfristige Wandlungsvorgänge der Memoria wie Verinnerli­chung und Spiritualisierung, Individualisierung, Profanisierung und Säkularisierung oder normative Zentrierung im materiellen Befund feststellbar?

Laufzeit: 1. September 2012–28. Februar 2013

Gefördert durch ein Stipendium der Fritz-Thyssen-Stiftung

- In Zusammenarbeit mit Herrn Dipl.-Rest. Oliver Tietze „Kunstretter e.V.“, Leipzig www.kunstretter-leipzig.de

„Der Zehmener Altar, Ikonografie und Umfeld“

Im Rahmen der Semesterarbeit soll das aus Zehmen stammende spätgotische Altarretabel in der Katharinenkirche in Großdeuben bei Leipzig untersucht werden.

Anhand von Fotos und Archivmaterial ist es möglich, das Bildprogramm des nur teilweise erhaltenen Altars zu rekonstruieren. Unter Anleitung von Oliver Tietze werden kunsttechnologische Untersuchungen durchgeführt, die die visuellen Untersuchungen ergänzen.

Neben der Erklärung der Ikonografie und des Farbprogrammes soll in der Semesterarbeit auch auf die Eigenheiten und den Gebrauch der spätgotischen Wandelaltäre eingegangen werden.

Ziel der Arbeit ist es außerdem, das Objekt in seinem kulturhistorischen Zusammenhang zu beleuchten. Dazu gehört der Vergleich mit anderen gotischen Bildwerken in der Region wie auch überregional. Wichtig ist dabei auch, auf die gesellschaftlichen Verhältnisse einzugehen, um ein möglichst umfassendes Bild des Umfelds des Altars zu zeichnen.

Die Arbeit ist Teil eines Projektes des Kunstretter e.V. dessen Ziel es ist, das Kunstwerk besser in das heutige kulturelle Leben zu integrieren und die Restaurierung zu ermöglichen. Die Ergebnisse werden in einem öffentlichen Vortrag vorgestellt und können, je nach Erfolg, in eine Publikation einfließen.

- In Zusammenarbeit mit Herrn Eberhard Patzig, Grassi Museum für Angewandte Kunst, Leipzig

„Die Mörsersammlung des Suermondt-Ludwig-Museums Aachen“

Enzyklopädisch angelegte Sammlungen von Kunstmuseen mussten im 19. und frühen 20. Jahrhundert selbstverständlich auch Mörser enthalten, die aus Bronze, Eisen, Stein, Holz, Keramik, Glas oder Elfenbein (Goa/portugiesisch Indien) hergestellt sein konnten. Bronzemörser spielten hierbei eine besondere Rolle, denn sie wiesen an der Außenwandung neben kunstreicher Verzierung oft den Namen des Gießers, der Stadt und eine Datierung auf. Folglich wurde von Museumsseite auch versucht, in der betreffenden Region oder Stadt entstandene, bedeutende Gußerzeugnisse zu erwerben. Diese Objekte waren also gleichermaßen für die Kunstgewerbe-Kollektionen und die Regional/Stadtgeschichte von Belang. Die unter diesem Aspekt im Aachener Kunstinstitut zusammengetragenen Exponate wurden zur Hauptsache fälschlicherweise Mitgliedern der weitverzweigten Glockengießerfamilie Von Trier zugeschrieben, die vom frühen 15. bis zum 17. Jahrhundert in Aachen ansässig und tätig war. Nur ein einziger Mörser der Aachener Sammlung stammte allerdings tatsächlich aus Aachener Produktion (Kriegsverlust, photographisch dokumentiert).

Aufgabe:

  • Inventur des Bestandes an Mörsern und Glocken anhand des Archivmaterials (Inventarbücher, Karteikarten, Museumsführer, Bildarchiv)
  • Neu-Inventarisierung der Bestandes (Auswertung der alten Museumsquellen, Einarbeitung neuer Bestimmungen etc.)
  • Erstellung einer Verlustliste

- In Zusammenarbeit mit den Porzellanfabriken Christian Seltmann (Produktionsstandort Rudolstadt)

„Die graphischen Vorlagen der Porzellanmanufaktur Scheibe-Alsbach“

Im Besitz der Porzellanfabriken Christian Seltmann befinden sich graphischen Vorlagen aus der Porzellanmanufaktur Scheibe-Alsbach, die in verkleinertem Maßstab berühmte Denkmäler etc. zeigen. Diese Blätter werden beschrieben und inventarisiert. Des Weiteren ist zu klären, welche Aufgabe diese Blätter einstmals hatten. Wann ungefähr sind sie zeitlich entstanden und welche Vorbilder – vor dem Hintergrund der Zeit- und Geschmacksgeschichte – werden in Porzellan umgesetzt? Wo fanden derartige Objekte ihre Aufstellung?

Veröffentlichungen

Monographien

  • „Den Würmern wirst Du Wildbret sein“ – Der Berner Totentanz des Niklaus Manuel Deutsch in den Aquarellkopien von Albrecht Kauw (1649), Bern 2005
  • Giotto malt ein lachendes Kamel - Zur Rolle des Tieres in der italienischen Malerei des Trecento, Freiburg 2003 (= Rombach Wissenschaften, Reihe Quellen zur Kunst, hg. von Norberto Gramaccini, Bd. 20)
  • Das handelnde Bildwerk in der Gotik, Forschungen zu den Bedeutungsschichten des Kirchengebäudes und seiner Ausstattung in der Hoch- und Spätgotik, Berlin 1998 (Habilitationsschrift); vergriffen, 2. überarb. und erweiterte Auflage Berlin 2000
  • Tendencies of Gothic in Florence: Andrea Bonaiuti (A Critical and Historical Corpus of Florentine Painting by R. Offner with K. Steinweg, continued under the direction of M. Boskovits and M. Gregori, Section IV, Volume VII [Part I], ed. by M. Boskovits), Florenz 1996

Mitherausgeberschaft

  • Francesca Pasut, Johannes Tripps (eds.): Da Giotto a Botticelli. Pittura fiorentina tra Gotico e Rinascimento a proposito della mostra Da Bernardo Daddi al Beato Angelico, a Botticelli. Dipinti fiorentini del Lindenau-Museum di Altenburg, Firenze, Museo di San Marco, 23 marzo - 4 giugno 2005 (Atti del Convegno, Firenze, 20 e 21 maggio 2005), Florenz 2008
  • Maestri senesi e toscani nel Lindenau-Museum di Altenburg, Catalogo a cura di Miklós Boskovits. Con la collaborazione di Johannes Tripps, Siena 2008

Aufsätze, Katalogbeiträge

  • Ein antikes Motiv auf Lukas Mosers Tiefenbronner Altar, in: Jahrbuch der Staatlichen Kunstsammlungen Baden-Württemberg 27 (1990) S. 24-30
  • Neues vom Maestro di Santa Verdiana, Eine Entdeckung im Baden-Württembergischen Kunsthandel, in: Die Weltkunst 61 (10. Mai 1991) S. 1473
  • Hans Syfer und Niklaus Gerhart van Leiden, Ein neuer Rekonstruktionsvorschlag zum Konstanzer Hochalter, in: Zeitschrift für Württembergische Landesgeschichte 51 (1992) S. 117-129
  • Allgemeines Lexikon aller Künstler aller Zeiten, ehem. Verlag Seemann Leipzig, jetzt Saurverlag, München-Leipzig:
    • Angelo di Giovanni da Arezzo, Bd. 4, 1992, S. 27
    • Angiolino di Niccolò Tedesco, Bd. 4, 1992, S. 74
    • Annibale d´Antonio, Bd. 4, 1992, S. 160
    • Annibale di Nanni di Baccio Bigio, Bd. 4, 1992, S. 160
    • Antonio da Firenze, Bd. 4, 1992, S. 382
    • Antonio di Cambio, Bd. 4, 1992, S. 368-369
  • Die Bologneser Quellen des Schlosses Favorite bei Rastatt, in: Begegnungen - Festschrift für Peter Anselm Riedl zum 60. Geburtstag, ed. von K. Güthlein und F. Matsche, Worms 1993, S. 180-185an der Mauer des Paradieses, Ein neuer Interpretationsvorschlag zum Giotto Tugend- und Lasterzyklus der Arena-Kapelle zu Padua, in: Pantheon, LI (1993) S. 188-196
  • Giovanni Pisano e l`influsso francese sulla scultura in Italia, in: Il Gotico Europeo in Italia, hg. v. M. Bagnoli und V. Pace, Neapel 1994, S. 141-152
  • Jan van Eycks Loblied auf die Frau, Ikonographische Anmerkungen zur Arnolfini-Hochzeit, in: Pantheon, LII (1994) S. 180-182
  • The Dictionary of Art, Macmillan Publishers London
    • Francesco d´Antonio da Arezzo, Bd. 11, 1996, S. 683-684
    • The Karlsruhe Master, Bd. 20, 1996, S. 704
  • Berlin als Rom des Nordens, Das Stadtschloß im städtebaulichen Kontext, in: Pantheon, LV (1997) S. 112-126
  • Figur und Raum; die gotische Skulptur Italiens, In: Brockhaus - Die Bibliothek, Bd. III: Kunst und Kultur, Herrscher und Heilige, Europäisches Mittelalter und die Begegnung von Orient und Okzident, Leipzig und Mannheim 1997, S. 409-413
  • Die Beobachtung der Natur, Die italienische Malerei der Gotik, In: Brockhaus - Die Bibliothek, Bd. III: Kunst und Kultur, 1997, S. 413-419
  • Eine Schutzheilige für Dynastie und Reich, Giovanni Pisano und das Grabmal der Margarethe von Brabant in Genua, In: "Die Grabmäler der Luxemburger, Image und Memoria eines Kaiserhauses", hg. v. Michael V. Schwarz, Luxemburg 1997 (Publications du CLUDEM, t. 13), S. 27-50
  • Restauratio Imperii, Tino di Camaino und das Monument Heinrichs VII. in Pisa, in: Die Grabmäler der Luxemburger, Image und Memoria eines Kaiserhauses, Luxemburg 1997 (wie 13), S. 51-78
  • Das Grabmal der Margarethe von Brabant zu Genua, In: Le Rêve Italien de la Maison de Luxem¬bourg aux XIVe et XVe siècles, hg.v. V. Colling-Kerk und S. Margue, Luxemburg 1997 (2. Aufl. Luxemburg 1997), S. 69-74
  • Das Grabmal Heinrichs VII. in Pisa, In: Le Rêve Italien de la Maison de Luxembourg aux XIVe et XVe siècles, 1997, S. 76-82
  • Das Grabmal des Antonio degli Orsi im Dom zu Florenz, In: Le Rêve Italien de la Maison de Luxembourg aux XIVe et XVe siècles, 1997, S. 83-86
  • Die Ettaler Gottesmutter und das Verständnis der Gotik von Original und Kopie, In: Le Rêve Italien de la Maison de Luxembourg aux XIVe et XVe siècles, 1997, S. 87-90
  • Andrea Bonaiuti (dok. 1346-1379), Florenz, Kapitelsaal, Ostwand, Fresko der Ecclesia Militans et Triumphans, In: Le Rêve Italien de la Maison de Luxembourg aux XIVe et XVe siècles, 1997, S. 160-165
  • Nikolaus Gerhaert interpretiert ein italo-byzantinisches Thema: Die Dangolsheimer Muttergottes in: Jahrbuch der Berliner Museen, N.F. 41 (1999) 25-35
  • Der Kirchenraum als Handlungsort für Bildwerke: ´handelnde´ Altarfiguren und hyperwandelbares Schnitzretabel, in: Kunst und Liturgie im Mittelalter. Akten des internationalen Kongresses der Bibliotheca Hertziana und des Nederlands Instituut te Rome, Rom, 28.-30. September 1997, ed. von Nicolas Bock, Sible de Blaauw, Christoph Luitpold Frommel und Herbert Kessler, München 2000, S. 235-247 [= Römisches Jahrbuch der Bibliotheca Hertziana, Beiheft zu Bd. 33, 1999/2000]
  • Der Hallenchor von St. Andreas zu Weißenburg und seine Gottesdienstliche Funktion, in: Die Schatzkammer der St. Andreaskirche zu Weissenburg in Bayern, ed. von Matthias Exner und Hildegard Sahler, München 2000 (= Arbeitshefte des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege, Bd. 95), S. 13-27
  • Romanische Altar- und Prozessionskreuze, in: Die Schatzkammer der St. Andreaskirche zu Weißenburg in Bayern, 2000, S. 55-57
  • Spätgotischen Tonapostel, in: Die Schatzkammer der St. Andreaskirche zu Weißen-¬burg in Bayern, 2000, S. 59-61
  • Elfenbeinmonstranzen, in: Die Schatzkammer der St. Andreaskirche zu Weißenburg in Bayern, 2000, S. 63-66
  • Reliquienmonstranzen, in: Die Schatzkammer der St. Andreaskirche zu Weißenburg in Bayern, 2000, S. 66-69
  • Alabasteraltärchen, in: Die Schatzkammer der St. Andreaskirche zu Weißenburg in Bayern, 2000, S. 84-86
  • Silberne Altartafel, in: Die Schatzkammer der St. Andreaskirche zu Weißenburg in Bayern, 2000, S. 88-92
  • Ceroferarierengel, in: Die Schatzkammer der St. Andreaskirche zu Weißenburg in Bayern, 2000, S. 92-94
  • Reliquienbeutel, in: Die Schatzkammer der St. Andreaskirche zu Weißenburg in Bayern, 2000, S. 97-98
  • Pilgermuscheln aus Erdpech, in: Die Schatzkammer der St. Andreaskirche zu Weißenburg in Bayern, 2000, S. 98-99
  • Pectorale, in: Die Schatzkammer der St. Andreaskirche zu Weißenburg in Bayern, 2000, S. 100
  • Scheibenreliquiare, in: Die Schatzkammer der St. Andreaskirche zu Weißenburg in Bayern, 2000, S. 101-102
  • Bilder und private Devotion in: Bildersturm, Wahnsinn oder Gottes Wille. Bern, Historisches Museum (2. Nov. 2000-16. April 2001), Straßburg, Musée de l´OEuvre Notre-Dame, Ancienne Douane (Mai 2001-Sept. 2001), ed. von Cécile Dupeux u.a., Bern-Zürich 2000, S. 38-45
  • Weihnachten, in: Bildersturm, Wahnsinn oder Gottes Wille, 2000, S. 220-221
  • Neujahr und Beschneidung, in: Bildersturm, Wahnsinn oder Gottes Wille, 2000, S. 222-223
  • Fastenzeit, in: Bildersturm, Wahnsinn oder Gottes Wille, 2000, S. 224-225
  • Karfreitag und Ostern, in: Bildersturm, Wahnsinn oder Gottes Wille, 2000, S. 232-235
  • Christi Himmelfahrt, in: Bildersturm, Wahnsinn oder Gottes Wille, 2000, S. 240-241
  • Bilder und private Devotion in: Vernissage, Zeitschrift zur Ausstellung Bildersturm, Wahnsinn oder Gottes Wille, 18 (2000), S. 6-15
  • Duccios Maestà, drei schwebende Engelchen und der Sieneser Dom als Erlebnisraum, in: Festschrift für Irene Hueck, ed. von Max Seidel und Wolfger Bulst, Florenz 2001 (Mitteilungen des Kunsthistorischen Institutes in Florenz, 44 [2000]), S. 150-168
  • Liebesjagd und Liebesglück um 1600: Das Kabinettschränkchen im Weißenburger Reichsstadtmuseum, in: Villa Nostra, Weißenburger Blätter für Geschichte, Heimatkunde und Kultur von Stadt und Weißenburger Land 1 (2001) S. 13-21
  • Michelangelo der letzte Gotiker? Gedanken zum Urteil des Auguste Rodin", in: Opere e giorni, Studi su mille anni di arte europea dedicati a Max Seidel, hg. von Klaus Bergdolt und Giorgio Bonsanti, Venedig 2001, S. 403-412
  • Rückseiten spätgotischer Retabel: Fragen zu Funktion, Form und Dekoration. Beitrag gehalten innerhalb des Vortragszyklus´ zu Ehren von Dr. Renate Kroos am Zentralinstitut für Kunstgeschichte in München, März 2001, in: www.ub.uni-heidelberg.de/archiv/5926, 9 Seiten
  • Stumme Zeugen, Zur Verlebendigung von Sakralarchitektur und Figur im Festtagsswesen der Hoch- und Spätgotik, in: Bildlichkeit und Bildorte von Liturgie. Schauplätze in Spätantike, Byzanz und Mittelalter, hg. von Rainer Warland, Wiesbaden 2002, S. 125-140
  • Die Schreinform des Hochaltarretabels in der Heilbronner Kilianskirche und die Frage nach dem Sinn der leeren Mittelnische, in: Hans Seyfer. Bildhauer an Neckar und Rhein um 1500, ed. von Andreas Pfeiffer und Karl Halbauer, Heilbronn 2002, S. 53-61
  • Rezension zu: Dietlinde Bosch, Bartholomäus Zeitblom, das künstlerische Werk, Ulm 1999, in: Zeitschrift für Württembergische Landesgeschichte 61 (2002) S. 584-586
  • Ein "Sonnenschein" für das Bernische Historische Museum, Die Neuentdeckung eines Werkes von Valentin Sonnenschein, in: Gesellschaft zu Zimmerleuten, Zunftbrief 33, März 2003, S. 10-11
  • Sakrales Spiel als Motivquelle der Miniaturmalerei, Gedanken zum Œuvre der Gebrüder Limburg und ihrer Zeitgenossen, in: Anna Moraht-Fromm (Ed.), Kunst und Liturgie. Choranlagen des Spätmittelalters. Ihre Architektur, Ausstattung und Nutzung, Ostfildern 2003, S. 189-206
  • Paul de Limburg malt einen Drachen oder: Getrocknete Krokodile und Lindwürmer im geistlichen Leben der Spägotik, in: Engel, Teufel und Dämonen, ed. von Rainer Schwinges und Hubert Herkommer, Bern 2006, S. 131-139
  • Ottonenrezeption in der Kunst um 1300: Die Grabmäler Kaiser Heinrichs VII. und der Margarethe von Brabant, in: Von Siegfried bis Sigismund, Die Herrscher des Hauses Luxemburg (Arbeitstitel), ed. von Jean-Claude Muller, Luxemburg 2009 (im Druck)
  • Von singenden Engelchen und lobrufenden Heiligen. Die Inszenierung der Kathedralfassade als Paradies bzw. Himmlisches Jerusalem, in: Rupert Moser (Ed.), Verlorene Paradiese - Berner Universitätsschriften, Bern 2004, S. 99-114
  • Retabel und heilige Schau. Funde zur Inszenierung toskanischer Retabel im Tre- und Quattrocento, in: Das Münster, 57. Jg./Heft 2, Juni 2004, S. 87-95
  • Pilgerfahrten als kreative Impulse für die Goldschmiedekunst der Spätgotik: Die Stiftungen von Pilgerandenken durch Adel und Stadtpatriziat in Kirchenschätze, in: Rainer Babel und Werner Paravicini (Ed.), Grand Tour. Adliges Reisen und europäische Kultur vom 14. bis zum 18. Jahrhundert. Akten der internationalen Kolloquien in der Villa Vigoni 1999 und im Deutschen Historischen Institut Paris 2000 (= Beihefte der Francia, Nr. 60) Ostfildern 2004, S. 175-192
  • Andrea Bonaiuti. Sant´Andrea e Santo Papa, in: Da Bernardo Daddi al Beato Angelico, a Botticelli. Dipinti fiorentini del Lindenau-Museum di Altenburg, Catalogo a Cura di Miklós Boskovits con l´asststenza di Daniela Parenti, Firenze 2005, S. 56-59
  • Sandro Botticelli (bottega di), Adorazione del Bambino con san Giovannino, in: Da Bernardo Daddi al Beato Angelico, a Botticelli, 2005, S. 68-69
  • Maestro Esiguo ovvero Alunno di Benozzo (Alesso di Benozzo?), in: Da Bernardo Daddi al Beato Angelico, a Botticelli, 2005, S. 128-130
  • Matteo di Pacino, Vir Dolorum, in: Da Bernardo Daddi al Beato Angelico, a Botticelli, 2005, S. 141-144
  • Nardo di Cione, L´evangelista Giovanni, in: Da Bernardo Daddi al Beato Angelico, a Botticelli, 2005, S. 145-148
  • Pietro Nelli, Santi Giovanni Evangelista e Antonio Abate, in: Da Bernardo Daddi al Beato Angelico, a Botticelli, 2005, S. 149-151
  • Neri di Bicci, Natività (tavola di predella), in: Da Bernardo Daddi al Beato Angelico, a Botticelli, 2005, S. 152-154
  • Alvaro Pirez de Evora. Gli apostoli Paolo e Giovanni, Pietro e Andrea, in: Da Bernardo Daddi al Beato Angelico, a Botticelli, 2005, S. 163-166
  • Alvaro Pirez de Evora. S. Cosma, in: Da Bernardo Daddi al Beato Angelico, a Botticelli, 2005, S. 167
  • Pittore Fiorentino, San Domenico a mezza figura (frammento di predella), in: Da Bernardo Daddi al Beato Angelico, a Botticelli, 2005, S. 168-170
  • Pittori Fiorentini, Madonna dell´Umiltà, in: Da Bernardo Daddi al Beato Angelico, a Botticelli, 2005, S. 187-188
  • Scene di teatro sacro nelle miniature fiamminghe del Quattrocento. Rilessioni sull´opera dei fratelli Limbourg e dei loro contemporanei, in: Francesca Flores D´Archais (Ed.): Il teatro delle statue. Gruppi lignei di Deposizione e Annunciazione tra XII e XIII secolo (Atti del Convegno, Università Cattolica del Sacro Cuore Mailand, 15.-16. Mai 2003), Mailand 2005, S. 111-124, 204-211
  • From Singing Saints to Descending Angels: Medieval Ceremonies and Cathedral Facades as Representations of the Heavenly Jerusa¬lem; in: Arte Cristiana, XCIII/826, (2005) 1-13
  • Opere perdute di Taddeo Gaddi e la pittura in Toscana all´inizio del ´400; in: Arte Cristiana, XCIV/835 (2006) 241-251
  • „Reliquien“ vom Halberstädter Drachen und seinen Artgenossen. Drachenprozessionen in Kunst und Kultur des Spätmittelalters; in: „Ich armer sundiger mensch“. Heiligen und Reliquienkult am Übergang zum konfessionellen Zeitalter, ed. von Andreas Tacke (Schriftenreihe der Stiftung Moritzburg, Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt, ed. von Katja Schneider. Bd. 2: Vorträge der II. Moritzburg-Tagung, Halle/Saale, 8. bis 10. Oktober 2004), Göttingen 2006, S. 74-99
  • Kunstsinn und Heiratslust. Das Berner Vinzenzstift am Vorabend der Reformation, in: „...wir wollen der Liebe Raum geben“. Konkubinate geistlicher Fürsten am Vorabend der Reformation, ed. von Andreas Tacke (= Schriftenreihe der Stiftung Moritzburg, Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt, ed. von Katja Schneider. Bd. 3: Vorträge der III. Moritzburg-Tagung, Halle/Saale, 31. März-02. April 2006), Göttingen 2006, S. 342-358
  • Ignoto pittore Fiorentino, ritratto di Lorenzo Monaco, Katalogbeitrag in: Lorenzo Monaco, Dalla Tradizione Giottesca al rinascimento. Catalogo a cura di Angelo Tartuferi e Daniela Parenti, Firenze 2006, S. 98-99 (Katalog auch in engl. Übersetzung erschienen)
  • Kriegesmann und Metze in Niklaus Manuels Berner Totentanz. Künstlerische Vorlagen und soziokultureller Hintergrund, in: L´Art Macabre 7 (2006) 181-195
  • Mechanische Adler, vergessliche Mesner und rauchspeiende Evangelistensymbole – oder: Funde zur Inszenierung liturgischer Bücher im Mittelalter, in: Büchergänge, Festschrift zu Ehren von Dieter Klein, ed. von Annette Hoffmann, Gerhard Wolf, Frank Martin, Heidelberg 2006, S. 47-57
  • Niklaus Manuel und die Tanzenden Tugenden. Das Berner Chorgestühl als Monument des klugen Regiments, in: Berns mächtige Zeit. Das 16. und 17. Jahrhundert neu entdeckt, ed. von André Holenstein u.a., Bern 2006, S. 23
  • Das Silbergeschirr der bernischen Zünfte und burgerlichen Vereinigungen, in: Berns mächtige Zeit. Das 16. und 17. Jahrhundert neu entdeckt, ed. von André Holenstein u.a., Bern 2006, S. 486-489
  • Das Ratsherren- und Prädikantenchorgestühl in der Stadtkirche zu Burgdorf, in: Berns mächtige Zeit. Das 16. und 17. Jahrhundert neu entdeckt, ed. von André Holenstein u.a., Bern 2006, S. 366-367
  • Thomas and the Butterfly. Or: Gainsborough’s portrait of his three daughters in the National Gallery, London, in: Sprachen der Kunst. Festschrift für Klaus Güthlein, ed. von Lorenz Dittmann, Christoph Wagner und Dethardt von Winterfeld, Saarbrücken 2007, S. 149-152
  • Taddeo Gaddi e le vetrate dipinte della Basilica di Santa Croce a Firenze, in: Arte Cristiana XCV (2007) 161-168
  • a Sainte-Chapelle di Parigi, sede di sacre rappresentazioni e di miracoli, in: Arturo Carlo Quintavalle (Ed.): Medioevo: la Chiesa e il Palazzo (Atti del Convegno internazionale di studi, Parma, 20-24 settembre 2005), Parma-Milano 2007, S. 557-564
  • Gentile da Fabriano e gli affreschi perduti di Taddeo Gaddi alla SS. Annunziata di Firenze, in: Intorno a Gentile da Fabriano e a Lorenzo Moncao, Nuovi Studi sulla pittura tardogotica (Atti del Convegno, Fabriano, Foligno, Firenze, 31 Mai – 3 Juni 2006), ed. von Daniela Parenti, Livorno 2007, S. 122-127
  • Studien zur Wandlung von Retabeln südlich und nördlich der Alpen, in: Zeremoniell und Raum in der frühen italienischen Malerei, ed. von Stefan Weppelmann (Studien zur internationalen Architektur- und Kunstgeschichte 60), Petersberg 2007, S. 116-127
  • Draghi - pesci - pecore : formazioni di nubi nei dipinti primitivi fiamminghi, Heidelberg: Universitätsbibliothek der Universität Heidelberg, 2007, Online-Ressource URN: urn:nbn:de:bsz:16-artdok-3418 URL: archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/volltexte/2007/341/
  • Taddeo Gaddi e l´Antichità Classica, in: Francesca Pasut, Johannes Tripps (ed.): Da Giotto a Botticelli. Pittura fiorentina tra Gotico e Rinascimento a proposito della mostra Da Bernardo Daddi al Beato Angelico, a Botticelli. Dipinti fiorentini del Lindenau-Museum di Altenburg (Atti del Convegno, Firenze, 20 e 21 maggio 2005), Firenze, Museo di San Marco (23 marzo - 4 giugno 2005), Firenze 2008, S. 11-17
  • il miglior maestro di dipingere che sia in Firenze - Taddeo Gaddi intorno al 1350, in: Il polittico di Taddeo Gaddi in Santa Felicità a Firenze: restauro, studi e ricerche, a cura di Mirella Branca, Firenze 2008, S. 58-67
  • Katalogbeitrag “Lippo Vanni”, in: Maestri senesi e toscani nel Lindenau-Museum di Altenburg, catalogo a cura di Miklós Boskovits. Con la collaborazione di Johannes Tripps, Siena 2008, S. 50-52 Katalogbeitrag “Andrea Vanni”, in: Maestri senesi e toscani nel Lindenau-Museum di Altenburg, 2008, S. 63-64 Katalogbeitrag “Lippo Memmi – Madonna col Bambino in trono”, in: Maestri senesi e toscani nel Lindenau-Museum di Altenburg, 2008, S. 38-41
  • Nimm Steine, rauh und nicht gereinigt: Cennino Cennini und das Gebirge als kunsttheoretisches Studienobjekt in der Malerei des Trecento. In: Fantasie und Handwerk: Cennino Cennino und die Tradition der toskanischen Malerei von Giotto bis Lorenzo Monaco, ed. v. Stefan Weppelmann u.a., München 2008, S. 109-119
  • Un capolavoro ritrovato: presenze di Yvo Strigel e Niklaus Weckmann a Firenze; la „Incoronazione della Vergine“ presso il Museo Stibbert = The return of a Masterpiece : a work by Yvo Strigel and Niklaus Weckmann in Florence; the “Coronation of the Virgin” in the Stibbert Museum, in: Museo Stibbert Firenze, 12, 2008, S. 7-25
  • Rezension von: St. Michael in Schwäbisch Hall – Künzelsau, Swiridoff 2006, in: Zeitschrift für Württembergische Landesgeschichte 67 (2008) S. 564-566
  • Quando si suonavano le campane? I registri dei campanari in epoca tardogotica, in: Del fondere campane. Quadri regionali per l´Italia settentrionale. (Atti del Convegno Milano, Università Cattolica del Sacro Cuore 23-25 febbraio 2006, ed. Silvia Lusuardi Siena e Elisabetta Neri.), Milano 2008, S. 131-134
  • Johann Valentin Sonnenschein (1749-1828). Kleinplastiker in Porzellan, Wachs, Ton und Blei, in: André Holenstein u.a. (Ed.): Berns goldene Zeit. Das 18. Jahrhundert neu entdeckt, Bern 2008, S. 360-365
  • Wunderheilungen, mechanische Adler und heiliges Spiel. Zum Leben in der Pariser Sainte-Chapelle am Ausgang des Mittelalters, in: Werner Rösener, Carola Fey (Ed.), Fürstenhof und Sakralkultur im Spätmittelalter, Göttingen 2008, S. 109-124
  • Zwei Paar Seraphsflügel für Engeldarsteller, in: Der heilige Schatz im Dom zu Halberstadt, ed. vom Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie in Sachsen Anhalt und vom Kultusministerium des Landes Sachsen Anhalt, Regensburg 2008, S. 119
  • Bildwerk und Hülle. Funde zur Inszenierung spätgotischer Plastik und Skulptur am Vorabend der Reformation, in: Die Spätgotische Skulptur Freiburgs i. Ue. im europäischen Kontext (Akten des Internationalen Kolloquiums in Freiburg i. Ue. 15.-17. Mai 2008, ed. von Katharina Simon-Muscheid und Stephan Gasser) Fribourg 2009, S. 387-408
  • "Ein Crucifix, dem ausz den funff Wunden rotter Wein sprang": die Inszenierung von Christusfiguren in Spätgotik und Frührenaissance, in: Eckhard Leuschner, Mark R. Hesslinger (Ed.), Das Bild Gottes in Judentum, Christentum und Islam : vom Alten Testament bis zum Karikaturenstreit, Petersberg 2009, S. 117-127.
  • Man hole einen Schmied. Funde zum Enthüllen und Verhüllen von Heiligenschreinen zwischen Spätgotik und Säkularisation, in: Ulrike Wendland (Ed.), … das Heilige sichtbar machen. Domschätze in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, Regensburg-Halle 2010, S.274-288.
  • Vom Verhüllen und Enthüllen gotischer Madonnen – Die wundertätigen Marienbilder in Florenz und ihr zeitgeschichtlicher Kontext: http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/volltexte/2010/1236/
  • Sulla pratica di celare ed esibire le Madonne gotiche – Le immagini miracolose della Madonna a Firenze e il loro contesto storico: http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/volltexte/2010/1237/
  • „Mandate a chiamare un fabbro!“ Studi sull´uso di esibire e celare le casse-reliquiario tra tardogotico secolarizzazione. In: Commentari d´arte. Rivista di critica e storia dell´arte, 46/47, anno XVI, 2010, S. 9-20
  • “Taddeo Gaddi e Niccolò di Pietro Gerini nel convento di San Francesco a Pisa: sulle orme di un cenacolo perduto”, in: Predella, no. 1, 2010, S. 105-113
  • „Kunst als politisches Medium zur Zeit Heinrichs VII.“, in: Michel Pauly Éd. avec la collaboration de Martin Uhrmacher et Hérold Pettiau, Gouvernance européenne au bas moyen âge. Henri VII de Luxembourg et l´Europe des grandes dynasties. Actes des 15es Journées Lotharingiennes, 14-17 octobre 2008, Université du Luxembourg, Luxembourg 2010, S. 227-248.
  • The Priest Assisted by Automatons. Medieval Altars and Altarpieces with Mechanical Figures, in: Andreas Hartmann Ed. (u.a.), Die Macht der Dinge. Symbolische Kommunikation und kulturelles Handeln. Festschrift für Ruth-E. Mohrmann, Münster-New York-München-Berlin 2011, S. 339-347.
  • La messa in scena di immagini della Vergine: la Madonna dei Linaioli nel contesto devozionale fiorentino all´alba del Rinascimento, in: Marco Ciatti/Magnolia Scudieri (eds.), Il Tabernacolo dei Linaioli del Beato Angelico restaurato. Restituzioni 2011 e A.R.P.A.I. per un capolavoro, Firenze 2011, pp. 63-70.
  • Enlivening the tomb / sepulcher and performance in late-Medieval Burgundy and beyond. Heidelberg: Universitätsbibliothek der Universität Heidelberg, 2011. - Online-Ressource URN: urn:nbn:de:bsz:16-artdok-15272 URL: http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/volltexte/2011/1527/
  • Masterpiece by Nicolaus Gerhaert, Recently Discovered in Minneapolis Institute of Arts Collection, in: ARTES MAGAZINE A Fine Art Magazine: Passionate for Fine Art, Architecture & Design www.artesmagazine.com/2011/05/scholar-johannes-tripp-interprets-late-gothic-work-by-german-sculptor
  • Der Schrank aus dem Marienstift zu Halberstadt: Überlegungen zu Form und Funktion. Heidelberg: Universitätsbibliothek der Universität Heidelberg, 2011. - Online-Ressource URN: urn:nbn:de:bsz:16-artdok-16941 URL: http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/volltexte/2011/1694/
  • Rätselhafte Löcher in Gewölben – merkwürdige Nischen in Wänden. Spurensuche zur Inszenierung von Festen in gotischen Kirchen Thomas Schilp / Barbara Welzel / (Hg.) St. Johannes in Brechten als Erinnerungsort des Ruhrgebiets (= Dortmunder Mittelalter-Forschungen 14), Gütersloh 2011, S. 203-220.
  • Nordisches Spätmittelalter oder italienische Frührenaissance? Zum Rätsel der Wolkenbilder auf den Cäsar-Tapisserien des Historischen Museums in Bern, in: Norberto Gramaccini/Marc Carel Schurr (Hrsg.), Kunst und Kulturtransfer zur Zeit Karls des Kühnen, Bern u. a. 2012, S. 85-110.
  • Ein Bücherschatz des Veneto in Leipzig: der Maestro di Giovanni da Gaibana und seine Bibeln aus dem Thomasstift, in: Thomas Fuchs, Christoph Mackert (Hrsg.), 3 x Thomas. Die Bibliothek des Thomasklosters, der Thomaskirche und der Thomasschule im Laufe der Jahrhunderte. Katalog zur gleichnamigen Ausstellung in der Bibliotheca Albertina vom 18. Oktober 2012 bis 20. Januar 2013, Leipzig 2012, S. 37-52.
  • The mechanical presentations of Marian statues in the late Gothic period katalog.ub.uni-heidelberg.de/cgi-bin/titel.cgi Heidelberg: Universitätsbibliothek der Universität Heidelberg, 2012. - Online-Ressource URN: urn:nbn:de:bsz:16-artdok-21065 nbn-resolving.de/urn/resolver.pl URL: http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/volltexte/2012/2106/
  • Das Kenotaph des Bischofs Hildeward im Rahmen der Inszenierung von Stiftergrabmälern im 13. und 14. Jahrhundert, in: Der Naumburger Meister - Bildhauer und Architekt im Europa der Kathedralen. 3. Forschungen und Beiträge zum internationalen wissenschaftlichen Kolloqium in Naumburg vom 05. bis 08. Oktober 2011, hrsg. von Holger Kunde und Hartmut Krohm, Petersberg 2012, S. 98-111 (= Schriftenreihe der Vereinigten Domstifter zu Merseburg und Naumburg und des Kollegiatstifts Zeitz ; 5).
  • Liturgische Inszenierungen, in: Alltag und Frömmigkeit am Vorabend der Reformation in Mitteldeutschland, ed. Hartmut Kühne, Enno Bünz und Thomas T. Müller, Petersberg 2013, S. 290-291
  • Zur Inszenierung von Reliquienschreinen: hängende Schreine, in: Aachener Kunstblätter des Museumsvereins, 65 (2011-2013), S. 34-44
  • "Che li conoscitori, quando le vedeano, per lo grandissimo diletto raitieno" Taddeo Gaddi e le storie di Giobbe nel Camposanto di Pisa. Heidelberg: Universitätsbibliothek der Universität Heidelberg, 2014. URN: urn:nbn:de:bsz:16-artdok-24694. URL: http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/volltexte/2014/2469
  • Il Maestro del Trittico di San Nicolò (tätig 1490 – 1520 ca.) – eine bislang unbekannte Beweinung Christi. Heidelberg: Universitätsbibliothek der Universität Heidelberg, 2014. URN: urn:nbn:de:bsz:16-artdok-25532. URL: http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/volltexte/2014/2553
  • Taddeo Gaddi e il suo ciclo di affreschi nella cappella del castello di Poppi. Riflessioni sul linguaggio pittorico e sulla datazione. Heidelberg: Universitätsbibliothek der Universität Heidelberg, 2014. - Online-Ressource URN: urn:nbn:de:bsz:16-artdok-24036. URL: http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/volltexte/2014/2403
  • Wandelbare Grabmäler – Fragen zur restringierten Präsenz von Schrift und Bild, in: Verborgen, unsichtbar, unlesbar – zur Problematik restringierter Schriftpräsenz, ed. Tobias Frese, Wilfried E. Keil und Kristina Krüger, Berlin 2014, S. 191-214.
  • Le vetrate, in: Agnolo Gaddi, Le Storie della Vera Croce, Cappella Maggiore, Basilica di Santa Croce, Firenze, ed. Cecilia Fosinini, Mailand 2014, S. 176-185.
  • Taddeo Gaddi e l’impiego dei disegni di modello. Heidelberg: Universitätsbibliothek der Universität Heidelberg, 2014. URN: urn:nbn:de:bsz:16-artdok-28581. URL: http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/volltexte/2014/2858
  • Die Vita des Taddeo Gaddi, in: Vasari, Giorgio. Das Leben des Taddeo Gaddi, Agnolo Gaddi, Buffalmacco, Orcagna, Spinello Aretino und Lorenzo Monaco. Neu ins Dt. übers. von Victoria Lorini. Hrsg., komm. und eingel. von Fabian Jonietz (Lorenzo Monaco und Spinello), Wolf-Dietrich Löhr (Buffalmacco, Agnolo Gaddi und Orcagna) und Johannes Tripps (Taddeo Gaddi). Dt. Erstausg. Berlin, Wagenbach, 2015.
  • Zum franziskanischen Bildprogramm und zur stilistischen Herkunft
In: Niederdeutsche Beiträge zur Kunstgeschichte, Neue Folge, 1. 2015, S. 177-184.
  • Mittelalterliche Grabmäler in Mitteldeutschland und die Kontinuität liturgischen Totengedenkens bis ins 18. Jahrhundert, in: Alltag und Frömmigkeit an Vorabend der Reformation in Mitteldeutschland. Wissenschaftlicher Begleitband zur Ausstellung „Umsonst ist der Tod“, herausgegeben von Enno Bünz und Hartmut Kühne (= Schriften zur sächsischen Geschichte und Volkskunde, 50), Leipzig 2015, S. 635-654.
  • Den man sieht weder Schnur noch Draht … so daß es wie Zauberei erscheint“. Handelnde Bildwerke in Sachsen um 1500“, in: Alltag und Frömmigkeit an Vorabend der Reformation in Mitteldeutschland. Wissenschaftlicher Begleitband zur Ausstellung „Umsonst ist der Tod“, herausgegeben von Enno Bünz und Hartmut Kühne (= Schriften zur sächsischen Geschichte und Volkskunde, 50), Leipzig 2015, S. 715-734.
  • Vom Ephemeren zur Permanenz: agierende Figuren in Zisterzienserkirchen der Spätgotik, in: Ulrike Münch, Andreas Tacke, Markwart Herzog, Sylvia Heudecker (Hrsg.), Von kurzer Dauer? Fallbeispiele zu temporären Kunstzentren der Vormoderne, Petersberg 2016 (= Kunsthistorisches Forum Irsee, 3), S. 32-47.
  • Zur Memoria Heinrichs VII. im europäischen Kontext. Die Aussagekraft der Schatzverzeichnisse des Domes zu Pisa, in: Sabine Penth, Peter Thorau (Hg.), Rom 1312. Die Kaiserkrönung Heinrichs VII. und die Folgen. Die Luxemburger als Herrscherdynastie von gesamteuropäischer Bedeutung (= Forschungen zur Kaiser- und Papstgeschichte des Mittelalters, Beihefte zu J. F. Böhmer, Regesta Imperii, 40), Köln-Weimar-Wien 2016, S. 131-147.
  • Kunsthistorische Forschung – Forschung ins Kunstmuseen, in: Markus Walz (Hg.), Handbuch Museen. Geschichte, Aufgaben, Perspektiven, Stuttgart 2016, S. 206-210.
  • The joy of automata and Cistercian monasteries: from Boxley in Kent to San Galgano in Tuscany, in: The sculpture journal, Volume 25, 1 (2016), S. 7-28.
  • Wandelbare Retabelrückseiten, in: Jochen Sander, Stefanie Seeberg, Fabian Wolf (Hg.), Aus der Nähe betrachtet. Bilder am Hochaltar und ihre Funktionen im Mittelalter: Beiträge des Passavant-Kolloquiums, Städel Museum, Frankfurt am Main, 13.-14. November 2015, München 2016, S. 49-64.
  • Die Maulbronner Madonna : Überlegungen zu Aufstellungsort und Präsentation : Vortrag gehalten am 10. Februar 2016 innerhalb der Neue Vortragsreihe im Kloster Maulbronn: Aktuelles aus Forschung und Baupraxis / Heidelberg: Universitätsbibliothek Heidelberg, 20. Jun. 2016. - 1 Online-Ressource : URL: http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/volltexte/2016/4143