Die neue Öffentlichkeit

Wie Bots, Bürger und Big Data den Journalismus verändern

Wie sehen die nächsten Entwicklungsstufen in Journalismus und Medien aus? Die wichtigsten Tendenzen skizziert dieser Sammelband. Er liefert Analysen zu Trends wie Big Data und Digitalisierung, Vorschläge und Modelle für den mobilen Journalismus, die Zuschauerinteraktion und –-partizipation. Zum Stichwort Fake News gibt er Ratschläge zur Verifikation und stellt praktische Lösungsansätze vor. Schließlich liefert er Praxisbeispiele und einen Ausblick zur Sicherung der Qualität im Journalismus.

Der Tagungsband versammelt Beiträge zur Fachtagung „Die neue Öffentlichkeit“, die am 29. September 2017 an der HTWK Leipzig stattgefunden hat. Ergänzt werden sie durch Beiträge aus Forschung und Praxis in Leipzig.

Inhalt

  • Öffentlichkeitswandel und digitale Revolution
  • Fernsehen: Mobil und interaktiv
  • Antworten auf Fake News und Filterblasen
  • Wie weiter mit dem Qualitätsjournalismus?

Zielgruppen

  • Praktikerinnen und Praktiker in Journalismus und Medien
  • Studierende und angehende Journalistinnen und Journalisten
  • Lehrende an Hochschulen und in der Journalistenausbildung

Herausgeber

Dr. Gabriele Hooffacker ist Professorin für medienadäquate Inhalteaufbereitung an der HTWK Leipzig.

Prof. Wolfgang Kenntemich war von 1991 bis 2011 Chefredakteur des MDR, ist Honorarprofessor am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig sowie Direktor des EIQ Europäisches Institut für Qualitätsjournalismus in Leipzig.

Dr.-Ing. Uwe Kulisch ist Professor für den Lehrbereich Elektronische Mediensystemtechnik an der HTWK Leipzig.

Aus dem Hochschulnetz steht der Band "Die neue Öffentlichkeit"  zum Download bereit.