Campus Records - Podcast und Label für junge Bands

Musik hören, selbst Musik machen: Das hauseigene Label der HTWK Leipzig, Campus Records, will neue Bands aus dem Umfeld der Hochschule bekannt machen. Campus Records hat deshalb einen Podcast mit dem Namen „CRiSP!“ ins Leben gerufen: „Campus Records Introducing Sounds & People“. Die Sendungen sind auf Soundcloud zu hören:

Campus Records ist ein studentisches Projekt, in dem sich Studierende der Medientechnik mit der kollaborativen Produktion von Tonträgern auseinandersetzen. Willkommen sind alle Studierenden, die professionelle Erfahrungen im Bereich Tonaufnahmen erwerben oder vertiefen wollen. Wer teilnehmen möchte, hat ab dem ersten Semester die Möglichkeit, in das Projekt einzusteigen.

Bands und Podcasts

Die Projektaufgaben beginnen bei der klassischen Tätigkeit eines Musiklabels wie beispielsweise der Vermarktung von Musikalien, der Aufnahmeorganisation, der Klärung juristischer Fragen und der Auftrittsvermittlung. Darüber hinaus wird bei Campus Records der komplette Produktionsprozess begleitet. Die Bandbreite reicht vom Abmischen und Mastern von selbst erstellten Aufnahmen bis zur Überarbeitung des Filmtons von floid-Produktionen. Manchmal fällt aber auch die technische Betreuung von Veranstaltungen in den Kompetenzbereich des Teams.

Mitmachen

Die Teilnehmenden vertiefen ihr Verständnis für audiotechnische Prozesse und erleben persönlichen Fortschritts- und Wissenszuwachs. Neben der kontinuierlichen Kooperation mit floid bedeutete das im bisherigen Verlauf des Projekts vor allem die Produktion von Tonträgern. Mit der Singer-Songwriterin Ly Le und jungen Bands wie Keep It For Tomorrow, Soulframe, SonicStrangers oder Klezzkavice hat Campus Records Podcasts und Produktionen organisiert und umgesetzt.

Ein Album aufzunehmen ist mit hohem zeitlichen Aufwand und der Bewältigung verschiedenster Aufgaben seitens der Projektmitglieder verbunden. Aufgaben, denen zunächst Selbststudium und hinreichende Auseinandersetzung mit der technischen Ausstattung von Campus Records vorausgehen. Die professionellen Audioschnittplätze des Medienzentrums und die technische Umgebung im Tonstudio der Villa Ida (Leipzig School of Media) fordern den Studierenden einiges an Hintergrundwissen ab, um die Arbeit aufnehmen zu können.

Der Podcast CRiSP! wendet sich hauptsächlich an audio- und musikinteressierte Studierende im Raum Leipzig. Örtliche Musiker können sich bei CRiSP! für eine Podcastsendung bewerben.

Feedback, Kritik und Kontaktaufnahme für Bands unter: crisp@campus-records.de