Streamteam

In Zeiten steigender Bandbreiten und vielfältiger Empfangsgeräte gewinnt das Audio-/Video-Streaming über das Internet eine stetig steigende Bedeutung. Daher wurde das Projekt Streamteam ins Leben gerufen, in dem engagierte Studierende Live-Übertragungen von vielfältigen Veranstaltungen realisieren.

Die Gruppe plant, organisiert und realisiert Projekte von Dozenten, studentischen Gruppen oder sogar externen Auftraggebern. Bei großen Produktionen erfolgt die Umsetzung bei Bedarf in Kooperation mit floid, dem studentischen Fernsehsender der HTWK oder mit Campus Records.

Einsätze werden nach einer Projektbesprechung und einer detaillierten Technikplanung in Angriff genommen. Neben der Position als Kameramann besteht die Möglichkeit, als Stream-Operator oder als Grafiker zu arbeiten. Ebenso werden Kompetenzen als Editor/Cutter vertieft, da Aufzeichnungen von Veranstaltungen aufbereitet und den Auftraggebern zur Verfügung gestellt werden müssen. Es gibt also viele Möglichkeiten, sich kreativ und technisch auszutoben.

Neben Großveranstaltungen wie der RoboCup-WM 2016 werden auch kleinere, teilweise dauerhafte Projekte umgesetzt. So überträgt das Streamteam die Ringvorlesung des Studium Generale der HTWK Leipzig. Die Projektgruppe kann auf eine große Zahl erfolgreicher Einsätze zurückblicken, darunter:

  • Eurobot German Open 2010 in Leipzig
  • DeskCenter Anwendertag 2012 in Leipzig
  • Konferenz Informare 2012 in Berlin
  • RoboCup 2013 in Magdeburg
  • Studentische Live-Produktion "Filmriss Filmquiz Director's Cut" 2014
  • RoboCup German Open 2015 in Magdeburg
  • Klangkunstperformance „Art’s Birthday – 100 Jahre Dada“ 2016 in Leipzig im Auftrag des Deutschlandradio
  • Robocup-WM 2016 in Leipzig.

Neue Projektmitglieder sind beim Streamteam jederzeit willkommen. Dies gilt ausdrücklich für alle Studierenden, nicht nur für Medientechniker. Technische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, wer Interesse und Spaß an AV-Produktionen hat, kann gern mitmachen.