Verlags- und Handelsmanagement

Master| Fakultät Medien

Die Vielfalt der modernen Medienwelt erfordert vielseitige Verantwortungsträger – ob in Verlagen, dem Buchhandel oder weiteren Unternehmen der Buch- und Medienwirtschaft

JETZT BEWERBEN

Studieninhalt

Der anwendungsorientierte Masterstudiengang Verlags- und Handelsmanagement baut konsekutiv auf dem Bachelorstudiengang Buchhandel/Verlagswirtschaft auf und führt zu einem zweiten berufsqualifizierenden Abschluss. Die Vielfalt der modernen Medienwelt erfordert vielseitige Verantwortungsträger. Bücher, Zeitungen und Zeitschriften werden ergänzt durch Online- und Offline-Angebote und erfahren dadurch neue Perspektiven.

Der Master-Studiengang Verlags- und Handelsmanagement bereitet auf eine leitende Fach- oder Führungstätigkeit im Verlag oder im Medienhandel vor. Typische Arbeitsfelder sind verantwortungsvolle Tätigkeiten im Marketing bzw. im Vertrieb, im internationalen Rechte- und Lizenzenhandel sowie die kaufmännische Leitung in Medienunternehmen. Interessierte können auch eine eigene Existenz als Medienunternehmer im Verlag oder Medienhandel vorbereiten.

Die umfassende Ausbildung mit der Betonung von Marketing- und Management-Inhalten in Verbindung mit einer klaren Praxisorientierung unterscheiden den Studiengang von ähnlichen Angeboten. Die Absolventen gestalten die dynamische Entwicklung der Medienlandschaft aktiv mit und können sich jederzeit auf neue Herausforderungen einstellen. Die enge Einbindung in ein Netzwerk europäischer Hochschulen gewährleistet eine internationale Orientierung und ein stetes Ausrichten am „state of the art“.

Studienaufbau

Pflicht-/Wahlpflichtmodule: 1. bis 3. Semester

Spezialpraktikum in einem Unternehmen der Buch- und Medienwirtschaft: 4. Semester

Masterarbeit: 4. Semester

Die Studenten werden umfassend mit den Grundlagen der Unternehmensführung in Medienunternehmen vertraut gemacht. Dazu gehören Managementlehre und strategische Unternehmensführung, Managementorientierte Kommunikation, Controlling, Investition und Finanzierung, auf den Medienhandel bezogenes Handelsmarketing, Strategisches Medienmarketing sowie Fremdsprachen der Branche, insbesondere Englisch.

Neben der theoretischen Ausbildung stehen fachpraktische Inhalte im Vordergrund. Das besondere Leipziger Curriculum mit seinem hohen Anteil an Projektarbeit fördert das vernetzte Denken und konzeptionelle Arbeiten und die Fähigkeit zur selbständigen Problemlösung. Entsprechend den eigenen beruflichen Zielen bestehen auch Wahlmöglichkeiten, wie z. B. Online-Projektmanagement und Veranstaltungsmanagement sowie Spezialpraktika in Unternehmen. Diese bieten den Studierenden die Möglichkeit, ausgewählte Branchenprobleme in Kleingruppen zu analysieren und mit wissenschaftlich fundierten Ansätzen zu lösen.

Das Studium wird im vierten Semester mit der Masterarbeit abgeschlossen. Nach erfolgreicher Absolvierung der erforderlichen Pflicht- und Wahlpflichtmodule einschließlich des Projektpraktikums und der Masterarbeit wird der akademische Grad »Master of Arts / M.A.« verliehen.

Berufliche Perspektiven

Der Studiengang ist auf eine leitende Tätigkeit der Absolventinnen und Absolventen in Verlagen jedes Typs sowie Handelsunternehmen der Medienwirtschaft ausgerichtet und vermittelt Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die für eine wissenschaftlich begründete und fachlich selbstständige Tätigkeit als Master of Arts in herausgehobenen Positionen erforderlich sind. Der Studiengang zielt insbesondere darauf, die Leitungs- und Managementkompetenzen der Studierenden zu stärken und zu vertiefen. Die Studieninhalte orientieren sich dabei stark an den aktuellen und zukünftigen Anforderungen der beruflichen Praxis, zum Beispiel in:

  • Verlagen (Buch- und Presseverlage, auch international)
  • Unternehmen der Medienproduktion und -verteilung
  • Lizenzagenturen
  • Unternehmen des Buchund Medienhandels
  • Lehre und Weiterbildung

Voraussetzungen & Zulassungsbeschränkung

Zugangsvoraussetzungen: erfolgreich absolviertes Bachelorstudium Buchhandel/Verlagswirtschaft oder gleichwertiger medienwirtschaftlicher Studiengang

Zulassungsbeschränkung: Örtlicher Numerus clausus (NC)

Bewerbungszeitraum & Studienbeginn

Bewerbungen nimmt die Hochschule jährlich vom 1. Mai bis 15. Juli (Ausschlussfrist) entgegen. Erfolgreiche Bewerber starten dann zum Wintersemester (= Anfang Oktober).

Während des Studiums ins Ausland?

Die HTWK Leipzig ist mit rund 100 Partnerhochschulen in mehr als 30 Ländern vernetzt. Für diesen Studiengang wird das 3. oder 4. Fachsemester für einen Auslandsaufenthalt empfohlen. Auch ein Auslandspraktikum auf freiwilliger Basis ist möglich. 

Studiengebühren

Im Regelfall werden keine Studiengebühren erhoben.

Wie an allen staatlichen Hochschulen zahlen Studierende auch an der HTWK Leipzig einen geringen Semesterbeitrag (Vorteile: Ticket für den öffentlichen Nahverkehr enthalten, weitere Serviceleistungen des Studentenwerks inkl. Nutzung aller Mensen).

Regelstudienzeit & Abschluss

Nach 4 Semestern Regelstudienzeit und bestandener Abschlussprüfung wird der akademische Grad - Master of Arts, Abkürzung M.A. verliehen. In Summe müssen dafür 120 Leistungspunkte (ECTS-Punkte) erbracht werden. 

Englische Bezeichnung: Publishing and Media Trade Management - Master of Arts

Geprüfte Qualität: Akkreditierung

Die exzellente Qualität von Studium und Lehre ist durch die Akkreditierung nach den Regeln des Akkreditierungsrates garantiert. Im folgenden finden Sie die Akkreditierungsurkunden für die einzelnen Zeiträume:

akkreditierungsurkunde vhm 20220930 acquin.pdf

akkreditierungsurkunde vhm 20160930 acquin.pdf

akkreditierungsurkunde vhm 20150930 akkreditierungsrat.pdf

akkreditierungsurkunde vhm 20110930 akkreditierungsrat.JPG

Studien- & Prüfungsordnungen: Aktuelle Fassungen

Studienordnung (vom 24.01.2017, gilt ab 24.01.2017) für alle Studierenden

Prüfungsordnung (vom 24.01.2017, gilt ab 24.01.2017) für alle Studierenden

--

1) Die Ordnungen umfassen auch studiengangsbezogene Anlagen (Modulhandbuch, Studienablaufpläne, Prüfungspläne, Praktikumsordnung).

2) Die Aussagen zur Gültigkeit sind hier nur Navigationshilfe, verbindlich sind die Schlussbestimmungen der Ordnungen.

Studien- & Prüfungsordnungen: Ältere Fassungen

Studienordnung (vom 3.02.2015, gilt ab 3.02.2015) für alle Studierenden, die seit Wintersemester 2015/16 immatrikuliert sind 

Prüfungsordnung (vom 3.02.2015, gilt ab 3.02.2015) für alle Studierenden, die seit Wintersemester 2015/16 immatrikuliert sind 

Studienordnung (vom 21.02.2012, gilt ab 21.02.2012) für alle Studierenden

Prüfungsordnung (vom 21.02.2012, gilt ab 21.02.2012) für alle Studierenden

Studienordnung (vom 5.06.2008, gilt ab 5.06.2008) für alle Studierenden, die seit Wintersemester 2010/11 immatrikuliert sind

Prüfungsordnung (vom 5.06.2008, gilt ab 5.06.2008) für alle Studierenden, die seit Wintersemester 2010/11 immatrikuliert sind

Modulhandbuch

Praktikumsordnung

Prüfungsplan

Regelstudienablaufplan

--

1) Die Ordnungen umfassen auch studiengangsbezogene Anlagen (Modulhandbuch, Studienablaufpläne, Prüfungspläne, Praktikumsordnung).

2) Die Aussagen zur Gültigkeit sind hier nur Navigationshilfe und veralten ggf. durch eine neuere Fassung. Verbindlich sind die Schlussbestimmungen der Ordnungen.

Allgemeine Studienberatung


M. A. Anne Herrmann
Raum:
Telefon:
+49 341 3076-6156

Studienfachberatung


Prof. Dr. rer. pol. Randolf Dieckmann
Raum:
Telefon:
+49 341 3076-5440

Studien- und Prüfungsamt


Raum:
Telefon:
+49 341 3076-5427