Lunch & Learn: Videos in der Hochschullehre

Infos zum Videoeinsatz und Suppen-Snacks für alle Lehrenden an der HTWK, Nieper-Bau, 8. Mai 2018

In 60 Minuten erfahren, wie Lehrvideos entstehen können? Auf einen Blick sehen, was aufwändig und was schnell produziert ist? Dazu sind Sie als Lehrende an der HTWK am 8. Mai ins Foyer des Nieper-Baus eingeladen. Beim „Lunch & Learn“ um 12.30 Uhr gibt es Informationsstände zum Erkunden und Ausprobieren. Am Buffet mit Chili con Carne und weiteren Suppen-Snacks können Sie Kontakte knüpfen – über die Grenzen des eigenen Studiengangs hinaus.

Darum geht es: Was sind Screencasts, Legetechnik- oder Vorlesungs-Videos? Wie aufwändig ist ein Video-Dreh von der Idee zum fertigen Film? Die Stände bieten Hilfe zur Selbsthilfe - ein Markt der (Un-)Möglichkeiten für Lehrende an der HTWK Leipzig:

  • 5 Stände, 10 Menschen, bewegte Bilder, keine Katzenvideos
  • 5 Checklisten, Videos für die Lehre zu produzieren
  • Suppen-Snacks & gute Gespräche.

An den fünf Ständen geht es um

  1. didaktischen Einsatz von Videos in der Lehre
  2. Screencasts (Lehrvideos mittels Bildschirmaufzeichnung mit Kommentaren)
  3. Legetechnik und Animation zur Erklärung von Schemas und Modellen
  4. Live-Aufzeichnung einer Vorlesung im HS 001 (Nieper-Bau)
  5. Videofilm nach Drehbuch.

Hintergrund: Beim Format „Lunch & Learn“ kann man beim Snack ins Gespräch über die Hochschullehre kommen – mit den Kollegen an den Marktständen, mit weiteren Gästen – und sich schnell einen Überblick über ein Thema verschaffen. Mit dabei: Die AG Innovative Lehr- und Lernmedien der Fakultät Medien, Studifit, Lit+ sowie das E-Learning-Team der HTWK. Eingeladen sind alle, die schon selbst Videos für die Lehre produzieren oder das zukünftig selbst tun wollen. Auf Wunsch können später vertiefende Workshops zu speziellen Themen angeboten werden.

8. Mai, 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr
Foyer und HS 001 im Nieper-Bau